MICAELA SCHÄFER GET OUT OF MY HOUSE

Micaela Schäfer in TV-Show von Kandidat belästigung

16.04.2019, 21:55 uhr | rix, conwayhistory.org

*

Du schaust: Micaela schäfer get out of my house

Micaela Schäfer: sie wurde in "Get ns F*ck Out of My House" begrapscht. (Quelle: imago images)


In das zweiten Staffel von "Get the F*ck out of my House" wirft sich sogar Micaela Schäfer in das Getümmel – als immer leichtbekleidet. Ein problem für kandidat Kevin. Der hat ns Freizügigkeit der Nacktschnecke anscheinend wie offizielle Einladung zur sexuellen belästigung gedeutet.



Mehr sehen: Krankschreibung Ohne Krank Zu Sein, Krankschreiben Lassen: Was Sie Beachten Müssen




Mehr sehen: Linker Fuß Geschwollen Und Schmerzt, Arthrose Im Fuß

"Get die F*ck out of my House" geht an die zweite Runde. In gerade einmal 63 Quadratmetern müssen, zu haben 101 kandidaten vier wochen lang in einem beschaulichen Häuschen an Mettmann ausharren. Zeigen wer bis um zum genug durchhält, hat ns Chance an 100.000 Euro.

Zu das diesjährigen Teilnehmern zählt auch Micaela Schäfer. Das zog in das Haus, zusammen man sie kennt – einfach bekleidet. Einen Kandidat jawohl sich beim sicht der Nacktschnecke jedoch nicht als ganz unter Kontrolle. Kevin H. Hat ns Freizügigkeit das 35-Jährigen anscheinend missverstanden.

"Ich verfügen über mich wie eine Schlampe gefühlt"

Denn an der montag Folge das Reality-Show hat ns 23-Jährige seine Mitbewohnerin beim Vorbeigehen mit gesättigt Wucht auf den Hintern gehauen. Micaela schäfer ist außer sich: "Es zu sein wirklich erniedrigend. Ich jawohl mich als eine Schlampe gefühlt. Deshalb ein Gefühl hätte ich schon lange nicht mehr."


Auch bei den andere Kandidaten sorgt die Aktion über Kevin zum jede Mengen diskussion und Entsetzen. Hausboss Manfred fordert einer Entschuldigung by dem 23-Jährigen. Die fällt jedoch voll herzlos und nicht ernst sinnvoll aus. "Sehr verehrte frau Schäfer, hören sie mir mangel zu. Mir konnte ihr wunderschönen Hintern für dies Augenblick, als ich an ihm vorbeigegangen bin, nicht widerstehen", sagt er mit ein Grinsen in dem Gesicht. Da drüben hat kevin wohl etwas nicht verstanden.

"Das war einfach lachhaft"

Die es tut uns leid will Micaela nicht akzeptieren. "Das zu sein einfach lachhaft. Ich jawohl mich verarscht gefühlt. Wie: "Die blöde Tussi, ns läuft immer in Unterwäsche rum, die can man ja dann sogar mal angrapschen.""

Hausboss Manfred zieht ns Konsequenz: "Leider ist etwas passiert, wo ich von vorneherein erzählen muss, derjenige, der das gemacht hat, hat den kleinen finger gekriegt, jawohl das bereitgestellt aber nicht angenommen. Dafür muss ich zur zeit verkünden, das einer ns Haus sofort verlässt, weil einig passiert ist, was no ins haus gehört, das war untere Gürtellinie, deshalb möchte mich gerne, das Kevin H. Sofort das Haus verlässt." 

Für ns Maler und Lackier ist nach folge zwei Schluss. Ns 23-Jährige müssen seine Kiste packen und ausziehen. Micaela Schäfer zu sein mit der entschied des Hausbosses zufrieden: "Ich jawohl für mich gelernt – und ns möchte mich auch an alle frauen weitergeben – wenn deshalb etwas passiert, so eine Grapschattacke, dann nicht runterschlucken und denken: "Okay, passiert halt, das ist normal." Nein, das ist nicht normal. Wir müssen uns ns nicht bitte lassen. An jedem Mann, der so etwas macht, muss einer Konsequenz erfolgen. Hier ist es jetzt diese Konsequenz und damit morgen ich sehr zufrieden."