Neandertaler Gene Im Modernen Menschen

Ein Techtelmechtel aus der Steinzeit hat folge leisten bis heute: Jede der dritte tag Frau bei Europa hat ns bestimmtes Gen des Neandertalers geerbt – und dieses Gen jawohl es bei sich.


Du schaust: Neandertaler gene im modernen menschen

*
zeigen etwa ein bis um vier Prozent ns Gene das heutigen Europäer erlauben sich oben den Neandertaler zurückführen. Doch dies Gene spielen entsprechend neuen Erkenntnissen eine wichtige Rolle zum unsere Fortpflanzung. Quelle: ap
momente mal: War ns Neandertaler no ausgestorben? Das dachte man trotz lange, noch seit zehn jahre weiß ns Forschung: ns Neandertaler starb nicht aus, jedoch bandelte mit von Homo sapiens an, der das ende Afrika nach europa einwanderte. Und schenkte seine Nachkommen ein besonders Gen, als eine Studie von Max-Planck-Instituts weil das evolutionäre Anthropologie an Leipzig und ns Karolinska Institutet in Schweden derzeit herausfand.


Dieses Gen erhöht das Fruchtbarkeit, jede dritte Frau verschleiß es in sich: "Diese Frauen ertragen weniger darunter Blutungen kommen sie Beginn ns Schwangerschaft, haben weniger Fehlgeburten und etwas mehr Kinder", erklärt Dr. Hugo Zeberg, Leiter der Studie, gegenüberliegende seite conwayhistory.orgheute.


als konnte der Steinzeitmensch in seiner umwelt überleben?

Beitragslänge: 43 min Datum: 27.05.2018

Afrikanische Frühmenschen von Typ Homo sapiens entscheidung vor um herum 50.000 Jahren, das Welt zu erkunden. An Europa trafen sie auf das Neandertaler. Lange ging man davon aus, ns überlegene Homo sapiens verfügen über sich hier weit gemacht und ns Neandertaler schlichtweg verdrängt. Die beide hätten deshalb nichts gemeinsam.


Doch 2010 verglichen Wissenschaftler die DNA aus Neandertaler-Knochen mit das DNA moderner menschen und entdeckten das Verwandtschaft:


Mehr sehen: Was Kann Ich Tun, Wenn Meine Frau Will Nicht Mit Mir Schlafen

Denn heute jawohl jede Person bei Europa by nicht-afrikanischem Ursprung ca zwei Prozent der DNA mit von Neandertaler gemeinsam.


Insgesamt findet man in der europäisch-stämmigen bevölkerung sogar rund ns Fünftel von Neandertal-Genpools wieder. Jede Person trägt aber sonstiges Abschnitte des Neandertal-Genoms an sich. Dafür kommt das auch, dass zeigen manche frau das besondere Gen erben.


Daraus schlussfolgern Anthropologen aber auch: der steinzeitliche Beischlaf can nicht zeigen ein One-Night-Stand gewesen sein. Humankind und Neandertaler müssen eine längere Affäre miteinander gehabt haben, damit so ein umfassender Gen-Austausch überhaupt möglich war. "Das Gen wirkt vor allem im Uterus, also hat es sogar keine Auswirkungen oben Männer", dafür Hugo Zeberg.


An weiteren folgen der Neandertaler-Abstammung wille geforscht, sie sind aber bislang nicht bekannt. Alle Nachkommen das Neandertaler tun können der Forscher außerdem beruhigen: Äußerlich machen sich die Abstammung nicht bemerkbar.


Eine reihe wissenschaftlicher Entdeckungen haben das bild vom Neandertaler nachhaltig verändert: 2014 wurden Bilder ende einer Höhle auf Gibraltar veröffentlicht, bei der Neandertaler vor 39.000 jahre Felsritzungen hinterließen. Sie werden als Beleg zum "abstraktes denken und Ausdrucksvermögen" interpretiert. Innerhalb Jahr da oben entdeckte man bei Kroatien acht Seeadler-Krallen, die wie 130.000 Jahre alter Neandertaler-Schmuck eingestuft wurden. Noch älter sind die Funde aus der Bruniquel-Höhle in Toulouse über 2016: da drüben wurden vor ca. 176.500 jahre Tropfsteine kommen sie sechs meter durchmessenden kreisen angeordnet. Außerdem fanden sich Spuren by Feuerstellen. Zusammen Urheber ankunft auch hier anzeigen Neandertaler bei Frage. Schlussendlich wurden im februar 2018 bei einer Höhle bei der Toskana Holzwerkzeuge gefunden, ns mit Feuer behandelt wurden. Ns Werkzeuge sind 171.000 jahr alt und wurden zum Neandertaler zugeschrieben. Die italienischen forscher schließen daraus, dass dessen kognitive Fähigkeiten älter gewesen müssen zusammen angenommen.


Mehr sehen: Kräuter Trocknen In Der Mikrowelle, Kräuter In Der Mikrowelle Trocknen

Als ns Erforschung das Frühmenschen begann, ich werde es haben kaum jemand ernst gefragt, wenn eine sonstiges Art als der Homo sapiens zu Sprechen an der lage gewesen sein könnte. Heute ist sich ns Fachwelt darin weitgehend einig. Spätestens seitdem einer 1983 bei der Kebara-Höhle im israelischen Karmelgebirge das bis jetzt einzige Zungenbein einer Neandertalers entdeckt hat ist klar, dass er in jeden Fall ns anatomische vorauszahlung für das Fähigkeit zum sprechen besaß. 2007 stellte man außerdem fest, dass Neandertaler ebenso als der moderne Mensch von das FOXP2-Gen verfügten. Dieses Gen abspielen für ns Entwicklung das Sprache einer wichtige Rolle. Es wurde das ende den Knochen einer Neandertalers aus einer spanischen wette per DNA-Sequenzierung isoliert und analysiert. 


Bis heute ist nicht klar, weshalb ns Neandertaler bevor etwa 40.000 jahr verschwand. Kriegerische konflikt mit homo sapiens gelten wie unwahrscheinlich. Tatsächlich jawohl beide Arten bis zu 5.000 jahr lang gemeinsam bei Europa gelebt. Sogar die Eiszeit scheidet als Faktor aus, da drüben Europa erst bevor rund 25.000 jahre vereiste, als der Neandertaler längst ausgestorben war. Sein Verschwinden könnten aber um zu zusammenhängen, dass Homo sapiens vorherige geschlechtsreif es wurde und so mehr Nachkommen zeuge konnte. Während das Genpool der Neandertaler immer verklappt wurde, nahmen die Populationen des modernen menschen stetig zu. Dazu könnten sogar kürzere Abstände zwischen zwei Geburten beim Homo sapiens beigetragen haben. Als weitere faktor werden an der Fachwelt eine geringere Sterblichkeit und ns breiteres Nahrungsspektrum des Homo sapiens diskutiert.